Eurokrise täglich neu - verständlich erklärt

Fortunanetz investigativ

Wirtschaft täglich neu

Ihr Informationsportal mit Daten, Fakten, Hintergründen zu Euro, ESM und Finanzkrise.
Kommentare zu Politik und Wirtschaft auf über 1000 Webseiten präsentiert.
Schach den Eurokraten
   
     Kontakt       Impressum
Fortunanetz-Archiv






Diese Seite hat schon 129 Aufrufe


Kommentar: 14. 06. 2018: Heiner Hannappel,Heiner Hannappel
Der Knackpunkt!



Es reicht uns Herr Seehofer, beißen Sie doch endlich einmal zu!

Es war und ist schon erschreckend, die Nachrichten über die Kriminalstatistik im April 2017 aus dem Innenministerium zu hören und zu verarbeiten. Doch wird es immer unfassbarer, schaut man auf die Vorkommnisse in der Registrierungsbehörde BAMF. Hier spielt sich urplötzlich eine eigene Dramatik ab, deren Eigendynamik zur Gefahr für die Kanzlerin wird!

Schnelligkeit über Sorgfalt nur um unschöne Bilder zu vermeiden, die die „Willkommenskultur“ stören könnten. Also wurde gepfuscht und gehudelt, was das Zeug hält.

Hunderttausende wurden mit höchst fragwürdigen „Augenscheingesprächen“ im Minutentakt oder Scheingesprächen durchgewunken und bekamen einen positiven Asylstatus. Wurde dieser auf einer BAMF-Zweigstelle nicht gewährt, sammelten Rechtsverdreher, auch Anwälte genannt diese „Aussortierten“ und kutschierten diese „Sammelaktion“ dann zu der BAMF-Zweigstelle Bremen, die zwar nicht für diese bereits „Abgelehnten“ zuständig war, dann aber aus purer „Herzensgüte“ widerrechtlich ohne Zuständigkeiten positive Asylbescheide ausstellte! So funktioniert Rechtsstaat!

Dieses ist Teil einer Abschiebeverhinderungsindustrie, die aber von den Regierenden empört verleugnet und in Abrede gestellt wird. Zu dieser gehören die Kirchen mit ihrem „Kirchenasyl“ und wie in der Sendung „ Report“ am 12.6.18 zu sehen war auch einige der Ärzteschaft, die sich als übergeordnete Instanz fühlen und per fadenscheinigem „Attest“ für 50 Euro eine Ausweisung verhindern, oder einen Asylantrag positiv begründen. Viel dramatischer ist es allerdings, wie in derselben Sendung zu erfahren war, dass es Zehntausende mehrfach gewalttätige Asylanten gibt, die in einigen Bundesländern zwar statistisch erfasst sind, jedoch in anderen Bundesländern gar keine Statistik über mehrfach straffällig gewordenen Asylanten erstellt oder geführt wird.

Hier ist eine Schlamperei großen Stils unterwegs und kommt nur scheibchenweise ans Tageslicht. Kontrollverlust an den Grenzen und in den Ämtern und beides wird so vernebelt, sodass alles einen Schein von Normalität umgibt, was sich an Morden, Vergewaltigungen an unseren Frauen, alltäglichen sexuellen Übergriffen und Belästigungen, Einbrüchen, Diebstähle, Gewalttätigkeiten, gegen Bürger und Polizisten an und auf unseren Straßen und Städten und in deren Migrantenghettos abspielt.

Nun durfte der Innenminister Seehofer noch nicht einmal seinen Masterplan kundtun, dessen Kern eine Ablehnung von Einreisen in unser Land an den Grenzen für diejenigen vorsieht, welche straffällig geworden, oder auch nicht, aus anderen EU-Ländern ausreisen müssen, oder sich nur das bessere Sozialsystem aussuchen wollen, oder in einem Drittland schon jahrelang in Sicherheit waren.

Hier bahnt sich nun endgültig ein Knackpunkt in der Bundesregierung an. Entweder setzt sich Seehofer mit der gesamten hinter ihm stehenden CSU durch und die SPD stellt die Koalitionsfrage, oder Seehofer lässt sich auf eine der berühmten inhaltsleeren Gesichts- und Macht erhaltenden Formelkompromisse der Kanzlerin ein und verliert selbst sein Gesicht und die CSU im September die Bayernwahlen! Seehofer muss nun zu seinem Wort stehen und nicht nur brüllen, sondern auch beißen, was heißt, dass die CSU und CDU getrennte Wege gehen und die CSU die Bundesregierung verlässt.

Darüber hinaus ist es immer offensichtlicher, das sich diese Kanzlerin durch ihre eklatanten Fehler ihrer Flüchtlingspolitik immer deutlicher ins eigene Abseits manövriert. So kann es absolut möglich werden, dass sich die CSU mit Rückendeckung vieler merkelkritischer CDU Parlamentarier letztlich zulasten der Kanzlerin durchsetzt, was diese unbedingt wegen des Gesichtsverlustes ihrer gesamten Migrationspolitik vermeiden will. Nachdem die SPD nun auch noch ein Eigenes, die CSU konterkarierendes Flüchtlingspapier vorgelegt hat, steht die ganze Koalition schneller als gedacht auf der Kippe! Und all das vor dem Hintergrund der Tatsache, dass die deutsche Bevölkerung in Mehrheit diese Art der Zuwanderung zu Hunderttausenden, ja Millionen, durch weiterhin gesetzeswidrig offengehaltene Grenzen durch diese Kanzlerin rundweg ablehnt. Alle Parteien, die diese ungebremste gesetzeswidrige Zuwanderung über alle unsere Grenzen aus Humanitätsgründen geradezu hysterisch befürworten, argumentieren gegen den mehrheitlichen Willen des Volkes und sollten sich besser ein anderes Volk aussuchen.

Es reicht!

Wir Deutschen wollen nicht mehr für diese Realitätsverweigerer als Stimmvieh zur Verfügung stehen!

Heiner Hannappel
Koblenz

Stichworte: Koalitionsbruch, CDU, CSU, BAMF, Asylindustrie

Namen: Merkel , Seehofer, Hannappel



E-Mail heiner.hannappel@gmx.de

Meine Homepage auf Fortunanetz...



Permalink: http://www.fortunanetz.de/tageskomments/2018/Juni/Juni14.php









Vielen Dank für Ihre geschätzte Aufmerksamkeit.
Wenn Sie mögen, empfehlen Sie uns bitte weiter.


Verwandte Webseiten:        

Querschuesse
Der Macroanalyst
MMNEWS
Zurück...