Eurokrise täglich neu - verständlich erklärt

Fortunanetz investigativ

Wirtschaft täglich neu

Ihr Informationsportal mit Daten, Fakten, Hintergründen zu Euro, ESM und Finanzkrise.
Kommentare zu Politik und Wirtschaft auf über 1000 Webseiten präsentiert.
Schach den Eurokraten
   
     Kontakt       Impressum
Fortunanetz-Archiv






Diese Seite hat schon 629 Aufrufe


Kommentar: 05. 08. 2016: Heiner Hannappel,Heiner Hannappel
Die Kanzlerin der Worthülsen!



Sie spricht von einer historischen Bewährungsprobe!
„Jede schwierige Situation hat ihre eigene Spezifik“, sagte Kanzlerin Merkel auf der letzten Bundespressekonferenz am Donnerstag, dem 28.7.2016! Zu dieser Allgemeinfloskel gebe ich ihr unumschränkt einmal Recht. Doch die „Spezifik“ dieser Kanzlerin besteht für Deutschland darin, eine unfähig auf Sicht und Wahlumfragen regierende Regierungschefin zu haben, die uns allen ohne Konzept, folglich ohne eine konsistente Politik auf dem Gemüt und unseren Interessen herumtrampelt.

Schaut man auf die letzte Pressekonferenz dieser Kanzlerin, stellt man fest, dass sie wieder einmal bei sich und ihrem Handeln keinerlei Fehler sieht und nichts, aber auch gar nichts zu bereuen hat.

Hätte sie nur wenigen kritischen Journalisten Rede und Antwort stehen müssen, wäre es wahrscheinlich eine interessante Veranstaltung geworden. Doch bei einer Bundespressekonferenz sitzen viele Pressevertreter, so traute sich auch keiner, aus dieser Masse mit konsequent kritischen Fragen zu den Gewalttaten und künftigen Flüchtlingsproblemen und mit der Frage, „wie wir das schaffen“ hervorzustechen. Deshalb konnte Merkel auch trotzig ihr Mantra „Wir schaffen das“, ohne die Fragen nach dem „Wie“ befürchten zu müssen wiederholen! Für die Kanzlerin war die Bundespressekonferenz so ein leichtes Spiel, welches bei trivialen Rentenfragen endete.

Dass sie unter der Hand ihre Politik verändert und heute das macht, was sie gestern strikt ablehnte, ist für sie genau so einer Selbstverständlichkeit, wie ihre Kehrtwenden zur Energieversorgung, Bundeswehr und den Verträgen von Maastricht. So besteht Merkels 9. Punkte Plan aus lauter alten Kamellen und bedient das, was sie vorher ablehnte.

Sie, die Kanzlerin spricht davon, dass es keine 100%-Sicherheit gebe, verschweigt aber, dass es gerade ihren Maßnahmen zuzurechnen ist, das Deutschland sich in einer extremen Gefahrenlage befindet, die so noch nie eine Kanzlerschaft vor ihr verursacht hat!!!

Sie, die Kanzlerin spricht von einer historischen Aufgabe, die Deutschland mit der Flüchtlingsflut zu bewältigen hat. Das Einzige, was daran historisch ist, ist ihr komplettes Versagen als deutsche Kanzlerin in einer kritischen Situation. Nur Österreichs Politikwechsel ist das Versiegen des Flüchtlingsstroms zu verdanken!!! Sie muss heute darum zittern und bibbern, dass der neue Diktator der Türkei, Erdogan, den Flüchtlings-Deal im Gegensatz zur EU einhält, welche nicht einmal die der Türkei zugesicherten 3. Mrd. Euro zusammenbekommt, und die Visafreiheit und den EU-Beitritt der Türkei im Hinblick auf den rasanten Demokratieabbau in der Türkei infrage stellt.

Wir Deutsche müssten uns nun in der Globalisierung bewähren! Die Globalisierung steht für wirtschaftliches Geschehen und nicht für eine von der Kanzlerin inszenierte illegale Flüchtlingsflut nach Deutschland hinein! Wem gegenüber müssen wir uns bewähren? Nicht wir, sondern sie, die Kanzlerin muss sich bewähren und steht unter Bewährung, weil sie ihren Amtseid schon mehrfach brach und uns so immensen Schaden zufügte, mehr als alle anderen Kanzler zusammen nach der Gründung der Bundesrepublik!

Kanzlerin Merkel bedient sich wieder einmal ihrer uns sattsam bekannten bewährten inhaltsleeren Worthülsen und ignoriert die durch illegale Masseneinwanderung, Kriminalität und Gewalt steigenden Sorgen und Ängste der Bevölkerung.

Unsere Gesellschaft wird von einer von dieser Kanzlerin zu verantwortenden historischen Herausforderung förmlich vergewaltigt und verändert.

Sie, die Kanzlerin und ehemalige Pfarrerstochter hat wohl für sich aus einem realitätsfremden Humanismus heraus den „Point of Return“erklärt und nimmt auf diesem verhängnisvollen Weg politischer Arroganz die komplette Gesellschaft Deutschlands auf Gedeih und Verderb mit.

Diese Kanzlerin ist keine Gestalterin mehr, das war sie auch nie, sondern sie ist auf den meisten Feldern der Politik eine Getriebene ihrer Politik ohne Konzept. Das merken mittlerweile auch die anderen Nationen Europas!

Heiner Hannappel
Koblenz

Stichworte: Wir schaffen das nicht!

Namen: Merkel, Hannappel

E-Mail: heiner.hannappel@gmx.de

Meine Homepage auf Fortunanetz...

Zum Herunterladen/Drucken: Artikel des Tages



Permalink: http://www.fortunanetz.de/tageskomments/2016/August/Aug05.php







Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können...





Vielen Dank für Ihre geschätzte Aufmerksamkeit.
Wenn Sie mögen, empfehlen Sie uns bitte weiter.


Verwandte Webseiten:        

Querschuesse
Der Macroanalyst
MMNEWS
Zurück...