Eurokrise täglich neu - verständlich erklärt

Fortunanetz investigativ

Wirtschaft täglich neu

Ihr Informationsportal mit Daten, Fakten, Hintergründen zu Euro, ESM und Finanzkrise.
Kommentare zu Politik und Wirtschaft auf über 1000 Webseiten präsentiert.
Schach den Eurokraten
   
     Kontakt       Impressum
Fortunanetz-Archiv


Mit Ihrer Kennung können Sie sich hier anmelden und haben sofort Zugang zu allen nicht öffentlichen Inhalten und Diensten.
Benutzername: Passwort:

Für eine Kennung registrieren Sie sich bitte kostenfrei: hier!



Tageskommentar 14. 05. 2013: Heiner Hannappel
Ein Europa ohne funktionierende Verträge, eine unhaltbare Situation.




Heiner Hannappel ist der Autor des Buches: "Wir begehren nicht auf"

Sein Buch beschäftigt sich mit den Aspekten der Euro-Krise in einer allgemein verständlichen Form und schildert, wie er als Zeitzeuge die letzten Jahre der Eurokrise erlebt hat. Der nachfolgende Text entstammt nicht seinem Buch, sondern führt seine Beobachtungen der weiter laufenden Krise fort. Wir wünschen Ihnen beim Lesen des folgenden Textes viel Spaß und bedanken uns recht herzlich für seinen Beitrag auf fortunanetz.




Vertragsbrüche durch alle Regierungen!
Was sind Verträge noch wert in einer derart vertragsbrüchigen Gemeinschaft?
Was darf uns Deutschen eine solchermaßen vertragslose Situation noch wert sein?


In Europa brodelt es immer kräftiger unter dem Deckel Bundestagswahl, welche man kaum noch erwarten kann, um mit der Schuldenvergemeinschaftung fortzufahren! Meinungsäußerungen der Regierungen von Frankreich, Italien und Spanien zeigen überdeutlich , dass der Austeritätspolitik der Kanzlerin Merkel ein Ende gesetzt wird. Der Beifall der kleineren Staaten wie der Finanzwelt und der EZB ist sowieso gewiss. Deutschland wird sich nach den Wahlen vereinsamt einer Phalanx sparunwilliger, in diesem Sinne von den USA angefeuerten Staaten in Europa gegenüber stehen.

So zerbröselt das Kernstück Merkelscher Eurorettungs Politik noch vor den Wahlen!
Und es stellt sich uns Deutschen schon die Frage nach einem vorzeigbaren Erfolg der Bundesregierung in dieser Legislaturperiode.
Das wir nach den Wahlen in Richtung Eurobonds marschieren, ist eine weitere Niederlage deutscher Politik und wird mit einer 180 Grad Wendung als dann wieder einmal alternativlose Entscheidung zu einem Erfolg der Kanzlerin umgemünzt.







Dieser Text hat 0 Kommentare



Sie müssen angemeldet sein um kommentieren zu können...





Vielen Dank für Ihre geschätzte Aufmerksamkeit.
Wenn Sie mögen, empfehlen Sie uns bitte weiter.


Verwandte Webseiten:        

Querschuesse
Der Macroanalyst
MMNEWS
Zurück...